Wie kann man im Alltag etwas für die Umwelt tun?

Umweltschutz ist nicht nur die Aufgaben von Schutzorganisationen und der Regierung. Jeder Einzelne kann und sollte etwas zum Schutz unserer Umwelt beitragen. Mit kleine Veränderungen im Alltag können Sie effektiv und einfach etwas zum Umweltschutz beitragen.

Elektrogeräte ausschalten

Leider haben viele Menschen die Angewohnheit, ihre Elektrogeräte im Stand By laufen zu lassen. Das kostet nicht nur Strom und Geld, sondern belastet zusätzlich auch die Umwelt. Schalten Sie Computer, Fernseher oder sonstige Elektrogeräte immer aus. Besonders einfach geht dies mit Mehrfachsteckdosen, die sich mittels eines Schalters vom Stromnetz trennen. Auch Ladegeräte sollten nach Beendigung des Ladevorgangs immer aus der Steckdose gezogen werden.

Energiesparlampe auf weißem Untergrund, liegend

Auch nicht vergessen: Energiesparlampen

Deckel auf den Kochtopf

Beim Erwärmen von Wasser oder anderen Speisen sollten Sie immer den Deckel auf den Kochtopf legen. Der Inhalt erwärmt sich schneller und spart dadurch Energie. Außerdem sollte der Topf immer auf die von der Größe her passende Kochstelle gestellt werden.

Verpackungen

Alte Zeitungen sollten Sie nicht sofort wegschmeißen. Sie eignen sich noch hervorragend um Geschenke oder andere Dinge einzupacken. Dies reduziert nicht nur den Müll sondern sieht auch noch stylisch und individuell aus.

Mitfahrgelegenheiten

Die Zahl der Anbieter von Mitfahrgelegenheiten ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. Bevor Sie selbst ins Auto steigen, sollten Sie sich umschauen, ob es in der Nähe einen Fahrer gibt, der dasselbe Ziel hat und sie mitnehmen würde. Das spart nicht nur Geld, sondern auch Benzin und reduziert die durch Autos verursachten Abgase.

Raumtemperatur

Schon das Reduzieren der Raumtemperatur um 1 Grad Celsius bringt eine Reduktion der Heizenergie um fünf bis zehn Prozent. Das bedeutet gleichzeitig 200 kg CO2 und 70EUR weniger pro Jahr und Haushalt.

Richtiges Lüften

Sicherlich haben Sie schon von dem Begriff “Stoßlüften” gehört. Mit dieser Methode wird keine Energie vergeudet und sie beugt außerdem der Schimmelbildung vor. Sie sollten also mehrmals am Tag alle Fenster für kurze Zeit vollständig öffnen anstatt die Fenster dauerhaft im gekippten Zustand zu lassen.

Wasser sparen

Wenn Sie beim Händewaschen oder Duschen das Wasser während des Einseifens laufen lassen, sollten Sie dies in Zukunft unterlassen. Auch Vollbäder sollten eher die Ausnahme sein.

Kühlschrank

Bleiben nach dem Essen noch Reste über, sollten Sie diese erst vollständig abkühlen lassen, bevor Sie diese in den Kühlschrank stellen. Der Innenraum wird dadurch erwärmt und das Gerät muss mehr Energie aufwenden um den Kühlschrank wieder auf die ursprüngliche Temperatur herunter zu kühlen.

Waschmaschine

Sie sollten Ihre Waschmaschine erst einschalten, wenn sie auch wirklich gut gefüllt ist. Neben einem unnötigen Wasserverbrauch wird so auch der unnötige Energieverbrauch verhindert.

Energiesparen im Alltag

Weitere Tipps von Galileo